Willkommen bei den Grünen Hexen > Entstehung

Entstehung



Seit 1960 klingt das „Grün Hex“ in der Fasnet durch die Straßen von Leutkirch, aber auch in weiter Ferne ist es zu hören. Nicht mehr wegzudenken ist diese Gruppe aus den Reihen der Narrenzunft und der alemannischen Fasnet. Gegründet von acht Jugendlichen einer Schulklasse, waren die Grünen Hexen zuerst „selbstständig“ und schlossen sich dann 1964 der Narrenzunft an. „Grünmasken“ war anfangs der Name für diese Hexengruppe. Im Laufe der Jahre bekamen die Grünen Hexen stetig Zuwachs.
Nur acht Hexenmeister in 50 Jahren zeugen von einer Kontinuität innerhalb der Gruppe. „Nicht nur auf den Umzügen ist die Grüne Hexe zu sehen, auch innerhalb
von Leutkirch treten wir als Mitwirkende beim Hallenprogramm der Narrenzunft,
als Organisator des Hexenrufs, sowie als Aufführende des Hexensabbats
in Erscheinung“, sagt der Hexenmeister. Vom Kinderfest ist die
Spielestraße der Grünen Hexen nicht mehr wegzudenken. Das hier eingenommene
Geld wird immer für einen wohltätigen Zweck gespendet.

Untermenü